Stellungnahme des Islamischen Zentrums Imam Ali über die Veranstaltung der Kulturzeremonien des Muharrams

Das Islamische Zentrum Imam Ali in Wien (IZIA) gibt bekannt, dass um die wertvollen und menschlichen Ziele von Imam Hussein, dem Dritten Imam der Schiiten darzustellen, wurden im historischen Monat Muharram in diesem Zentrum kulturelle Zeremonien abgehalten.

Bei diesen Veranstalltungen, die in Anwesenheit von Botschaftern und Diplomaten der Islamischen Republik Iran und einer Reihe von Gästen abgehalten wurden, war die Polizei auch informiert. An diesen Veranstalltungen wurden TeilnehmerInnen erneut mit den großen menschlichen Werten wie Freiheit, Rationalität und Spiritualität vertraut gemacht.

Angesichts der besondere Situation des COVID-19 und der Gesundheitsmaßnahmenm, wie durch die österreichische Regierung angekündigt, wurden diese bei den Veranstaltungen durch alle Gäste, die mit Einladung und Voranmeldung teilgenommen haben, sehr ernst brücksichtigt.

Ferner gibt dieses Zentrum seine Bereitschaft bekannt, mit den zuständigen Behörden insbesondere mit der Bezirksvorstehung des Bezrikrates des 21. Wiener Gemeindebezirks die nötigen Koordinationen durchzuführen und zusammenzuarbeiten.

Thursday 3 September 2020